Statt Uni ein Klavier

Bryan Adams erinnert sich an seine Anfänge
Sonntag, 3. März 2019

Bryan-Adams-2015.jpg

Foto: Presse

Mit seinem neuen Album "Shine a Light" tourt Megastar Bryan Adams gerade um die Welt. In der SSE Arena in Wembley erzählte der 59-Jährige seinen Fans ein bisschen etwas aus seiner Erinnerungskiste.

So fing seine musikalische Karriere mit einem Klavier an: „Als ich 17 war, wusste ich, dass meine Eltern 1000 Dollar zur Seite gelegt haben für meine Uni-Ausbildung und ich sagte damals zu meiner Mutter: 'Die 1000 Dollar, die ihr habt für meine Ausbildung, glaubt ihr, wir könnten von diesem Geld auch ein Klavier kaufen?' Und sie antwortete: 'Ja.'" Seine Fähigkeiten in die Tasten zu hauen waren aber, nach eigener Aussage, so grausam, dass die "Leute flüchteten". Schnell widmete sich Adams also dem Gitarrenspiel.

Zweifel an seinem musikalischen Geschick gibt es heute keine mehr. Sein 14. Studioalbum "Shine a Light" ist am 1. März erschienen und hat unter anderem einen Gastauftritt von Ed Sheeran.

Auf Instagram zeigt er die bombastische Stimmung in Wembley